Der Abschied von einem geliebten Menschen ist etwas sehr Intimes und nicht jedem behagt die Atmosphäre der örtlichen Trauerhalle.

Mit unserem „Haus des Abschieds“ haben wir im Jahr 2012 eine zeitgemäße und wohnliche Alternative geschaffen, die sowohl für weltliche als auch für geistliche Trauerfeiern gerne genutzt wird.

Die hellen, in warmen Farben gehaltenen Räumlichkeiten sind dezent, aber geschmackvoll eingerichtet und vermitteln ein Gefühl der Ruhe und Geborgenheit. Gerne können Sie sich bereits im Vorfeld mit ihnen vertraut machen. Auch für unverbindliche Beratungsgespräche sowie für Trauergespräche im Todesfall stehen Räume zur Verfügung.

Die Abschiedsräume bieten Platz für bis zu 42 Sitzgelegenheiten, insgesamt können bis zu 50 Personen der Trauerfeier beiwohnen.
Dank der zentralen Lage an der Olpener Straße in Köln-Merheim ist das Haus des Abschieds sowohl mit den öffentlichen Verkehrsmitteln als auch mit dem Auto gut zu erreichen. Hinter dem Gebäude befindliche Parkplätze ersparen den Trauergästen zusätzlichen Stress.

Hilfe von Anfang an

Sowohl bei der Planung als auch bei der Durchführung der Trauerfeier unterstützen unsere Bestatterinnen und Bestatter Sie zuverlässig, diskret und tatkräftig, wann immer Sie es wünschen.

Bei der Entscheidung für einen freien Trauerredner sind wir Ihnen ebenso behilflich wie bei der Bedienung technischer Anlagen, falls Sie die Trauerfeier mit persönlichen Beiträgen bereichern möchten. Gerne organisieren wir für Sie auch den anschließenden Trauerkaffee, wobei wir die Qualität und die Kosten der Bewirtung ebenso im Blick behalten wie die Kapazität der in Frage kommenden Cafés und Restaurants sowie den Weg dorthin.

Auf welche Weise Sie die Trauerfeier und die Bestattung auch gestalten möchten, ob im kleinen Kreise oder offen gehalten, mit geschlossener / offener Aufbahrung oder mit anschließender Urnenbestattung, im Haus des Abschieds oder im Lieblingscafé der oder des Verstorbenen - wir geben unser Bestes, um Ihnen den Abschied ein klein wenig zu erleichtern.